Vera Greif
Portraitfoto Vera Greif1965 geboren in Duisburg • Ausbildung als Fotografin in München
1989 – 2015 Fotografin bei einer Münchner Tageszeitung
bis 2018 freiberufliche Tätigkeit als Filmemacherin und Fotografin
Dozentin an der Volkshochschule Germering für Film und Fotografie
Workshops und Vorträge • Foto- und Filmprojekte an Schulen
Mitglied in der Ateliergruppe 27 • Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck • Kunstkreis Germering

Meine fotografische Arbeit ist stark beeinflusst von Wabi-Sabi, einem japanischen ästhetischen Konzept von Schönheit. Es ist eine bestimmte Art und Weise, Dinge wahrzunehmen. Und darum geht es für mich im Wesentlichen auch in der Fotografie: die Dinge zu sehen. Die Einzigartigkeit des Gegebenen hervorzuheben. Dabei geht die Wahrnehmung immer der Erkenntnis voraus. Dieser Moment ist einzigartig. Motive finde ich vor allem bei meinen ausgiebigen Exkursionen in der Natur. Geleitet werde ich dabei vom natürlichen Wechselspiel zwischen Licht und Schatten. Um meinen Bildern und meiner eigenen Wahrnehmung Ausdruck zu verleihen, arbeite ich gerne mit Elementen des Minimalismus, der Abstraktion und des Surrealen. Die Bilder sollen zum Betrachter sprechen, nicht umgekehrt. Ich experimentiere aber auch gerne – in der Fotografie als auch in der Videokunst. Besonders das Fotografieren mit Polaroid-Kameras ist eine Leidenschaft, mit der ich mich immer intensiver auseinander setzte.

Ausgewählte Ausstellungen
2020 »Wabi-Sabi«, Kulturzentrum Puchheim
2019 »Magic Forest«, Stadthalle Germering (eigenes Projekt)
2017 »Losing my religion«, Festival im KOM Olching (Filmbeitrag)
2012 »101 Germeringer«, Stadthalle Germering (eigenes Projekt)
Ausstellungsbeteiligungen in der Stadthalle Germering, Sparkasse Fürstenfeldbruck, Kulturzentrum Puchheim (PUC), Kulturwerkstatt Olching (KOM)

Preis & Auszeichnungen
Mehrere Auszeichnungen und Preise für Dokumentarfilme und einen szenischen Kurzfilm

Kontakt: www.veragreif.de • info@veragreif.de